LIP Nelles - Luftvoll leben und Atempausen geniessen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Links Meine Arbeit > Links WiyS und systemisch-phänomenologische Arbeit

Der Lebens-Integrations-Prozess  LIP  (nach Wilfried Nelles)


Die Arbeit mit dem Lebens-Integrations-Prozess befasst sich mit dem System der eigenen Person.

Platzhalter veranschaulichen der aufstellenden Person Themen ihrer verschiedenen Lebensphasen.


Probleme im Erwachsenenleben entstammen oft prägenden Erlebnissen in unseren Kindheitsphasen. Solange diese uns prägenden Phasen unbewusst oder gar verdrängt bleiben, beeinflussen sie unser Tun und Entscheiden, unser Fühlen und Wahrnehmen. Wir leben Teile und Muster, die wir in der (frühen) Kindheit erlernt haben, ohne Bewusstsein. Wir werden im Alltag automatisch davon gesteuert.

Das Ziel des LIPs ist, diese Phasen, das Wesen und die Gefühlswelt dieser Phasen zu sehen, zu erkennen, anzunehmen und zu integrieren in eine erwachsene Gefühls- und Erlebniswelt.

Es gibt 7 Phasen, welche nach Nelles in unserem Leben wichtig sind:

1 - Vorgeburtliche Phase, Geburt, Baby:
Hier wird die Essenz der Person sichtbar ebenso wie die Schwierigkeiten, die sie begleiten können auf dem Weg in ihr Leben. Das Kind ist noch EINS mit der Mutter - Nahrung und Leben, Sein und Gefühle sind einfach da, wenig gefiltert im Mutterleib übernommen.

2 - Das Kind
Das Kind ist sich bewusst, dass es nicht EINS mit der Mutter ist, sondern, dass es Teil einer Gemeinschaft ist, in der es sich anpassen und seinen Platz mit den entsprechenden Aufgaben muss, um zu überleben. Das Wesen wird den Umständen angepasst.

3 - Die Pubertät
Hier beginnt eine erste Loslösung von den elterlichen Konzepten und Werten. Es ist die Zeit der Bildung eigener Konzepte für das Ideal im Leben.

4 - Das Erwachsen werden und sein
Diese Phase soll uns die Realität zeigen. Hier ist es Zeit, die Glaubenssätze von früher zu hinterfragen, die Ent-Täuschungen zu erkennen, loszulassen und mit dem Rucksack, vollgepackt mit den der Person zur Verfügung gestellten Mitteln den eigenen guten Weg zu finden und zu gehen.

5 - Das reife Erwachsensein
Diese Phase beschreibt das Erwachsensein in älteren Jahren. In der Realität angekommen, mit ihr gelebt, schon viele Krisen erlebt und überstanden. Wissen, dass das Leben nicht immer leicht ist und trotzdem lebenswert sowie handelbar. Wissen, dass es mir trotz Patzer, Fehler, Unschönheiten gut gehen kann.

6 - Das Altsein
Hier angekommen sind wir alt, sind bis hierher gekommen und dürfen einfach noch sein. Nicht mehr müssen, wissen was noch geht und was nicht mehr. Auf ein volles und lehrreiches Leben zurückblicken können.  

7 - Der Tod
Das Ende von etwas - dem Leben, etwas gewesenem. Kann auch der Anfang von etwas Neuem sein - je nach Glaubenssystem... Der Tod begleitet das Leben.




 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü